Baumängel! Die Hebewerkbrücke wird wieder einseitig gesperrt

Diese Nachricht ist kaum zu glauben: Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Westdeutsche Kanäle sperrt in Kürze die neue Hebewerkbrücke, um Mängel zu beseitigen.

Baumängel! Die Hebewerkbrücke wird wieder einseitig gesperrt

Im Detail soll es um Baumängel an der „Übergangskonstruktion zum Ersatz des Überbaus“ gehen. Unsere Redaktion versucht seit den frühen Morgenstunden, das WSA für eine Stellungnahme zu erreichen. Kein einziger Anruf ist durch die Behörde bisher entgegengenommen oder beantwortet worden.

Teilsperrung ab Ende Juli?

Unterdessen ist die Stadt Waltrop durch das WSA informiert worden, dass die Hebewerkbrücke, deren Erneuerung als dreijährige „Pannenbaustelle“ in die Geschichtsbücher eingegangen ist, voraussichtlich Ende Juli für zwei bis drei Wochen teilweise gesperrt werden soll. In dieser Zeit soll die Brücke nur einspurig zu befahren sein, teilt Stadt-Sprecherin Andrea Middendorf mit.

Dialog kaum möglich

Die Stadt Waltrop werde nun den Dialog mit dem WSA suchen, damit die Sperrung zumindest zeitlich von der Sanierung der Straße „Am Felling“ abgekoppelt wird. Mit dem Dialog ist es aber nicht ganz so leicht, denn wie aus dem Rathaus zu vernehmen ist, erreicht man beim WSA ebenfalls niemanden.

Logo