Mengeder Straße: Jäger muss Reh erlösen - Ampel-Ausfall sorgt für Stau

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Leveringhäuser Straße zu einem Ausfall der Ampelanlagen. Das sorgte für Rückstaus und lange Wartezeiten. Gegen 18.40 Uhr ereignete sich stadtauswärts zudem ein Wild-Unfall mit traurigem Ende für das Tier.

Mengeder Straße: Jäger muss Reh erlösen - Ampel-Ausfall sorgt für Stau

Wie die Polizei-Leitstelle auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt, ist ein Reh auf der Mengeder Straße/ Höhe „Auf dem Heiken“ von einem Auto erfasst worden. Das Tier habe den Unfall zunächst überlebt, wie die Polizei mitteilt.

Tier lag verletzt auf Straße

Wie auch eine Zeugin unserer Redaktion schilderte, lag das verletzte Tier auf der Straße und konnte sich nicht mehr fortbewegen. Die verständigten Einsatzkräfte der Polizei haben den zuständigen Jagdausübungsberechtigten angefordert. Der war laut Leitstelle zügig vor Ort und hat das verletzte Tier erlöst.

Tiere bleiben im Lichtkegel stehen

Wild-Unfälle passieren immer wieder, insbesondere jetzt in der dunklen Jahreszeit. Die Tiere erkennen den Lichtkegel der Autos nicht als Gefahr und bleiben stattdessen stehen. Die Folge ist häufig ein Wild-Unfall.

Ampeln am Abend wieder repariert

Die ausgefallenen Ampelanlagen im Bereich der Leveringhäuser Straße waren am frühen Abend übrigens wieder funktionstüchtig. Nach dem Wild-Unfall, der nochmals für zähfließenden Verkehr sorgte, normalisierte sich die Situation wieder.

Logo