Ibo Karadag tritt als Trainer in Oberwiese zurück

Der FC Spvgg. Oberwiese muss sich früh in der Saison einen neuen Trainer suchen. Ibo Karadag hat der Mannschaft am Freitagabend (24.9.) vor dem Training offiziell seinen Rücktritt verkündet.

Ibo Karadag tritt als Trainer in Oberwiese zurück

Karadag, der den B-Ligisten bis in die dritte Pokalrunde geführt hat, begründet seinen Entschluss hauptsächlich mit der Einstellung des Teams, die nicht zu seinem Verständnis von ambitioniertem Fußball passt. Nach zwei Spielen in der „B4“ rangieren die Oberwieser mit einem Sieg und einer Niederlage auf Platz 9.

Ziele und Anspruch „nicht deckungsgleich“

Für den Verein kommt Karadags Entschluss überraschend. Vorstandsmitglied Ralf Sandhofe, der mit Karadag in den vergangenen Tagen viel gesprochen hat, sagt, dass „Ziele und Anspruch zwischen Trainer und Mannschaft leider nicht deckungsgleich“ waren. Sandhofe und auch seine Vorstandskollegen haben Verständnis für Karadags Entschluss.

Zwei schwache Auftritte

Der junge Kader des FC Spvgg. gilt als hochveranlagt, er ruft sein Leistungsvermögen allerdings zu selten ab. Für Karadag liegt das auch im Thema Spielvorbereitung begründet. Nach mitunter starken Pokalauftritten haben die Oberwieser in den ersten zwei Saisonspielen äußerst dürftige Vorstellungen abgeliefert.

Verein sucht jetzt eine Lösung

Christian Wember, ebenfalls Vorstandsmitglied, sagt, dass vorerst Alex Fricke als Interimslösung das Training übernimmt und dabei Unterstützung aus dem Vorstand bekommt. „Wir arbeiten als Verein jetzt mit Hochdruck daran, eine dauerhafte Lösung zu finden“, so Wember weiter.

Logo