Paukenschlag am SpoNo: Ridder reaktiviert zwei Routiniers

Das Bezirksliga-Team von Teutonia SuS Waltrop bekommt ab sofort namhafte Verstärkung, um sein Sturm-Problem in den Griff zu bekommen. Mit Tim Lohfink und Andree Sabra kommen zwei Routiniers zurück in den aktiven Kader.

Paukenschlag am SpoNo: Ridder reaktiviert zwei Routiniers

Lohfink und Sabra sind Ur-Teutonen und gehörten zum Kader der erfolgreichen Westfalenliga-Mannschaft unter Trainer Heiko Sulzbacher. Beide spielen auf Offensivpositionen und wissen nachweislich, wo das Tor steht.

Erste Trainingseinheit mit dem Team

Bereits am heutigen Dienstag (21.9.) werden Lohfink und Sabra, die beide noch in der Ü32 der Teutonen aktiv sind, zum Training der ersten Mannschaft dazustoßen, wie Trainer Olli Ridder ankündigt. Ein Einsatz bereits am Sonntag gegen DJK BW Huckarde ist möglich.

Analyse hatte das vorhergesagt

Übrigens: Erst gestern hat unsere Redaktion den Saisonstart der Teutonen analysiert und festgestellt, dass ein gestandener Knipser für die „Abteilung Attacke“ verpflichtet werden sollte. Überschrift des Berichtes: „Null Punkte, aber kein Fehlstart: Ridder sollte im Sturm personell nachlegen“

Logo