Zwei Männer stürzen aus Kran-Korb, ein dritter kann sich festhalten

Schwerer Unfall auf dem Gelände der Firma Wilking Transporte an der Borker Straße. Am späten Freitagabend sind dort zwei Männer aus großer Höhe aus einem Kran-Korb gestürzt, ein dritter konnte sich noch festhalten. Alle Opfer sind schwer verletzt.

Zwei Männer stürzen aus Kran-Korb, ein dritter kann sich festhalten

Wie die Polizei mitteilt, hatten sich die drei Männer mit einem Korb etwa zehn bis zwölf Meter in die Höhe ziehen lassen, bevor der Korb ins Schwanken geriet und schließlich umschlug. Ein 56-Jähriger aus Gronau und ein 33-jähriger Waltroper stürzten aus dem Korb und landeten auf einem Hallendach. Beide blieben dort schwer verletzt liegen.

29-Jähriger kann sich festhalten

Der dritte Beteiligte, ebenfalls ein Mann aus Waltrop (29), konnte sich laut Polizei noch am Korb festhalten und diesen dann selbstständig wieder herunter fahren. Dennoch erlitt auch er dabei schwere Verletzungen.

Keine Lebensgefahr laut Polizei

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst kümmerten sich um die Verunglückten. Sie alle kamen in Krankenhäuser. Nach Informationen unserer Redaktion erlitten der 33-Jährige und der 56-Jährige teils schwerste Verletzungen und wurden noch in der Nacht operiert. Gott lob: Laut Polizei besteht bei keinem der Männer Lebensgefahr.

Arbeitsunfall ausgeschlossen

Warum es an dem Freitagabend gegen 22.20 Uhr zu dem Unglück kam, muss die Polizei nun ermitteln. Einen Arbeitsunfall schließt die Behörde nach eigenen Angaben aber aus. Ebenfalls sei ein Alkoholkonsum festgestellt worden, so die Sprecherin weiter.

Kriminaltechniker vor Ort

Vor Ort an der Borker Straße war ein Team der Kriminaltechnik, um Spuren zu sichern. Zunächst war auch eine Mordkommission eingerichtet worden, bestätigt eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. Nach kurzer Zeit sei diese aber wieder aufgelöst und der Fall ans Regionalkommissariat abgegeben worden.

Logo