Stadthalle Waltrop: Medizin-Talk mit Dr. Wolfram Steens und Bernd Overwien

Orthopädie-Spezialisten Dr. Wolfram Steens bittet am Montag, 15. November, 18.30 Uhr, zu einem kostenlosen Informationsabend ins Foyer der Stadthalle Waltrop. Moderiert wird die Veranstaltung von Journalist Bernd Overwien.

Stadthalle Waltrop: Medizin-Talk mit Dr. Wolfram Steens und Bernd Overwien

Probleme mit dem Knie - mit der Hüfte? Ist da konservativ noch etwas zu reparieren oder schafft nur eine Prothese Abhilfe? Eingesetzt in neuen OP-Verfahren. Was ist eigentlich das digital maßgeschneiderte „PSI-Knie“ aus den USA, von dem die Orthopädiewelt redet?

Aktuelle Erkenntnissen in der Knorpeltherapie

Antworten auf die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit aktuellen Erkenntnissen in der Knorpeltherapie und zu neuen Operationsverfahren, gibt Orthopäde Dr. Wolfram Steens am Montag, 15. November, 18.30 Uhr, in der Stadthalle Waltrop.

Bis zu 100 „PSI-Knie“ im Jahr

Der erfahrene Orthopäde, der zum ONZ-Team in Datteln, Recklinghausen, Kamen und Dortmund gehört, führt jährlich etwa 600 Operationen durch. Er ist außerdem derzeit europaweit einer von nur wenigen Operateuren, die pro Jahr bis zu 100 so genannte „PSI-Knie“ implantieren. Eine Neuentwicklung aus den USA.

Fragerunde nach Vortrag

Nach dem Vortrag, der etwa 35 Minuten dauert, moderiert Bernd Overwien eine Fragerunde. Der frühere Journalist des Medienhauses Bauer hat über 150 Abendsprechstunden, drei große Gesundheitstage im Ruhrfestspielhaus und Grönemeyers MedicinaleRuhr organisiert und moderiert. Besucher fragen – der Spezialist antwortet direkt. „In einer Sprache, die der Patient versteht“, ist Bernd Overwien wichtig.

Was zahlt die Krankenkasse?

Zu den meistgehörten Fragen gehören: Was zahlt die Krankenkasse? Wann sind Knorpelschäden reparabel? Bin ich zu jung für eine Knieprothese oder zu alt?

Der Eintritt zu der etwa 90minütigen Veranstaltung in Waltrop ist frei. Anmeldungen sind nicht nötig. Es gilt die 3G-Regelung (Geimpft, Genesen, Getestet).

Logo