Winkelheide verliert Werkstatt-Standort im Oberdorf

Das Autozentrum Winkelheide wird sich demnächst Ersatz für seinen Werkstatt- und Service-Standort an der Hochstraße 6-8 suchen müssen. Der Grund: 2023 läuft der Erbpachtvertrag für das Grundstück aus.

Winkelheide verliert Werkstatt-Standort im Oberdorf

Im Gespräch mit unserer Redaktion bestätigt Christian Schlingemann (Mühle Schlingemann) heute (27.12.), dass sich seine Familie dazu entschlossen habe, den Pachtvertrag nicht zu verlängern. Anders als kolportiert, wird der Pachtvertrag laut Schlingemann aber nicht gekündigt. „Es ist so, dass der Erbpachtvertrag 2023 ganz normal ausläuft“, betont der Müller aus dem Oberdorf.

Noch kein konkreter Nachnutzungs-Plan

Einen konkreten Nachnutzungs-Plan für das rund 1.800 Quadratmeter großen Grundstück an der Hochstraße 6-8 gibt es nach Schlingemanns Angaben noch nicht. Eine endgültige Entscheidung werde dazu erst fallen, wenn das aktuelle Pachtverhältnis beendet sei.

Autozentrum selbst nicht betroffen

Ute Winkelheide, Geschäftsführerin der Winkelheide Autozentrum GmbH & Co. KG, wollte sich auf Nachfrage unserer Redaktion nicht zu dem Vorgang äußern. Von dem Ende des Pachtvertrages ist nach unseren Informationen ausschließlich der separate Werkstatt- und Service-Standort betroffen, nicht das große Opel-Autozentrum mit seinem Neu- und Gebrauchtwagen-Verkauf an der Recklinghäuser Straße 5.

Hochstraße im Fokus

Unabhängig davon steht die Hochstraße im Oberdorf seit einiger Zeit im Fokus der Öffentlichkeit. Es geht um umfangreichen Sanierungspläne, die in ihrer aktuellen Planung auf Gegenwind der Anwohner stoßen.

  • In eigener Sache: Sie lesen uns gerne und regelmäßig? Dann unterstützen Sie WaltropReporter doch mit einem freiwilligen Abo (Unterstützer-Formular herunterladen!) Rücksendungen am besten per E-Mail an redaktion@medienbehr.de. Vielen Dank!

Logo