Neue Corona-Regeln: Stadt kündigt Kontrollen an

Seit heute gilt die neue Corona-Schutzverordnung und die Stadt Waltrop kündigt an, die Einhaltung stichprobenartig zu kontrollieren.

Neue Corona-Regeln: Stadt kündigt Kontrollen an

Wichtigste Neuerung der ab heute gültigen Corona-Schutzverordnung: Kulturangebote (Museen, Lesungen, Konzerte etc.), Freizeitangebote (Tierparks, Schwimmbäder etc.), Gastronomie, körpernahe Dienstleistungen und Märkte (u.a.) dürfen nur noch von geimpften oder genesenen Personen wahrgenommen werden (2G-Regel!). Für Clubs, Bars und Brauchtumsveranstaltungen aller Art gilt die 2G-plus-Regel: geimpft, genesen sowie zusätzlich ein Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden).

Gastronomie habe „Kontrollverantwortung“

Wie Waltrops Stadtsprecherin Andrea Middendorf mitteilt, wird das Ordnungsamt die Einhaltung der neuen Regelungen stichprobenartig kontrollieren. Ausdrücklich nimmt die Stadt hier die Gastro-Betriebe in die Pflicht: Man wolle nochmals auf die Kontrollverantwortung der Gastronomie hinweisen.

Hinweis der Stadt: Bußgelder wurden erhöht

„Gastronom:innen sind verpflichtet, beim Einlass den Impfstatus ihrer Gäste zu kontrollieren“, schreibt die Stadtsprecherin. Ebenfalls weist sie darauf hin, dass mit der neuen Corona-Schutzverordnung die Bußgelder für Kontrollverstöße erhöht wurden.

Logo