Neue Ausstellung: Futuristische Kunst im Industriemuseum am Schiffshebewerk

Am Samstag (13.11., 14 Uhr) eröffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop die Installation „Navigation through Time" im Rahmen des Medienkunst-Festivals „Futur 21 - kunst industrie kultur“.

Neue Ausstellung: Futuristische Kunst im Industriemuseum am Schiffshebewerk

Außerdem stellt das LWL-Industriemuseum an diesem Tag die neue Dauerausstellung vor. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Wegen der Corona-Pandemie ist ein 2G-Nachweis (genesen oder geimpft) vorzuweisen.

Es geht um Gütertransporte zu Wasser

Die Künstlerin und Designerin Cristina Tarquini thematisiert in ihrer Video- und Soundinstallation „Navigating through Time" den Anstieg des Gütertransports auf den Ozeanen und den Stand der Handelsbeziehungen zwischen den Kontinenten. Außerdem verarbeitet sie Ergebnisse der Gewässerforschung. Sie zeigen, wie extreme Wetterereignisse die Schifffahrt auf dem Rhein und auf den Kanälen in Zukunft gefährden können. Die Installation wird auf eine große Wand im Maschinenhaus projiziert.

Maschinenpark wird „wiederbelebt“

Anschließend gibt es für das Publikum an diesem Tag einen exklusiven Einblick in die neue Dauerausstellung im Kessel- und Maschinenhaus des Schiffshebewerks. Der Höhepunkt dieser neuen Schau ist die „Wiederbelebung" des 1899 dort eingebauten Maschinenparks mit Hilfe einer Augmented-Reality-Präsentation auf großen Monitoren.

(Pressetext: LWL)

Logo