Sommer-Open-Air mit Comedy und Irish Folk am Schiffshebewerk

Am dritten Augustwochenende (20.-22.8.) lädt der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) zum Sommer-Open-Air in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein. Der Vorverkauf ist gestartet.

Sommer-Open-Air mit Comedy und Irish Folk am Schiffshebewerk

Los geht es mit einem Angriff auf die Lachmuskeln: Vera Deckers präsentiert am Freitag (20.8.) um 19 Uhr ihr Soloprogramm „Wenn die Narzissten wieder blühen“ am Oberwasser des Schiffshebewerks. Darin erklärt sie mit Witz und Intelligenz, wie Kommunikationshürden und Fallen des modernen Lebens überwunden werden können. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Doppel-Konzert unter freiem Himmel

Im Zeichen irischer Folkmusik steht der zweite Sommer-Open-Air-Abend. Denn grüne Wiesen und Folk Music – das gibt es nicht nur in Irland, sondern am Samstag (21.8.) ab 19 Uhr auch in Waltrop. Bei dem Konzert spielen die Irish-Folk-Bands „Fragile Matt“ und „Shamrock“. „Wir freuen uns, nach dem Erfolg der letzten Jahre auf unserem großen Freigelände den konzerthungrigen Musikfans in diesen schwierigen Corona-Zeiten ein Open-Air-Erlebnis zu ermöglichen“, sagt LWL-Museumsleiter Arnulf Siebeneicker.

Traditionelle irische Folkmusik

„Fragile Matt“ spielen traditionelle irische Folkmusik und sind schon früher im Schiffshebewerk aufgetreten: Im Februar 2020 haben sie noch kurz vor dem Corona-Lockdown ein ausverkauftes Konzert in der Maschinenhalle gegeben.

Die fünf Musiker der Band „Shamrock“ spielen traditionellen Irish Folk, schottische Songs und Country. Neben bekannten Pub-Songs haben sie Balladen und die typischen irischen Tänze wie Jigs, Reels und Polkas in ihrem Repertoire. Der Eintritt kostet 15 Euro.

„NachtSchnittchen“ am Oberwasser

Am dritten Abend des Sommer-Open-Airs, Sonntag (22.8.), serviert Moderator Helmut Sanftenschneider ab 19 Uhr seine beliebten „NachtSchnittchen“. In der Vergangenheit fanden die unterhaltsamen Abende mit ihrer Mischung aus Comedy, Kabarett und Musik in der Friedenskirche in Datteln statt. „Damit die Fangemeinde auch in Corona-Zeiten wieder richtig etwas zu lachen bekommt und die Künstler eine Chance für Auftritte erhalten, springen wir mit unserem großen Außengelände ein“, so Arnulf Siebeneicker.

Der „unglaubliche Heinz“ ist auch dabei

Als Gäste begrüßt Helmut Sanftenschneider diesmal den als „unglaublichen Heinz“ bekannten Heinz Gröning und John Doyle („Deutschlands lustigsten Amerikaner“), der zur ersten Liga der Stand-Up Comedy zählt. Wer als dritter Gast auftritt, wird noch nicht verraten. Der Eintritt kostet 19 Euro.

Wichtig: Für den Eintritt bei allen drei Veranstaltungen gilt die 3G-Regel (negativ getestet, geimpft oder genesen). Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen.

(Text: LWL-Industriemuseum)

Logo