CDU-Chef Finke kandidiert wieder - selbstkritische Analyse angekündigt

Die CDU Waltrop kommt am nächsten Freitag (8.10.) zur Jahreshauptversammlung zusammen. Parteivorsitzender Ludger Finke hat seine erneute Kandidatur angekündigt.

CDU-Chef Finke kandidiert wieder - selbstkritische Analyse angekündigt

Nein, man kann wahrlich nicht von guten Monaten reden, die hinter der CDU liegen. Seit ziemlich genau einem Jahr stellt die Partei nicht mehr die Bürgermeisterin der Stadt Waltrop. SPD-Mann Marcel Mittelbach, der in dieser Woche das Amt des Partei-Chefs der Genossen weitergegeben hat, hatte Amtsinhaberin Nicole Moenikes (CDU) nach Stichwahl mit fast 64 Prozent der Stimmen abgelöst.

Noch eine ganz frische Wunde

Und ganz frisch kommt das schlechte Abschneiden der Christdemokraten bei der Bundestagswahl hinzu. Die Partei hat mit Spitzenkandidat Armin Laschet bekanntlich empfindlich an Boden verloren.

„Ein ,Weiter so’ wäre Quatsch“

So ist es nicht verwunderlich, dass der Waltroper Parteivorsitzende der CDU ankündigt, im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag in einer Woche (8.10.) selbstkritisch die zurückliegenden Kommunal- und Bundestagswahlen aufarbeiten zu wollen. „Ein ,Weiter so’ wäre Quatsch“, sagt Finke, der eine längere Aussprache mit seinen Parteifreunden erwartet.

Zur Wahl stehen neben dem Parteivorsitzenden weitere Posten:

  • 3 stellvertretende Vorsitzende

  • Schatzmeister

  • Schriftführer

  • Mitgliederbeauftragter

  • 9 Beisitzerinnen/Beisitzer

Die Jahreshauptversammlung beginnt um 18 Uhr im Art-Café „Five Seasons“ an der Hochstraße 72 in Waltrop.

Logo