Unrat im Hausflur brennt: Feuerwehr eilt in der Nacht herbei

Einsatz für die Feuerwehr Waltrop. Ein Zimmerbrand an der Husemannstraße war in der Nacht gemeldet worden.

Unrat im Hausflur brennt: Feuerwehr eilt in der Nacht herbei

Um kurz nach 23 Uhr ist die Feuerwehr Waltrop gestern Abend (24. April) mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ alarmiert worden. Gespenstische Leere herrschte auf den Straßen, als sich die Einsatzkräfte auf den Weg zum Brandort an der Husemannstraße machten. Seit 22 Uhr durfte sich niemand mehr ohne triftigen Grund auf den Straßen aufhalten. Die Bundesnotbremse mit Ausgangsbeschränkung zwischen 22 und 5 Uhr, sie greift bis auf Weiteres auch in Waltrop.

Unrat im Treppenhaus brannte

Wie Feuerwehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff noch am Abend berichtete, hatte Unrat im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gebrannt. „Im Bereich der Brandstelle war das Treppenhaus schon gut schwarz“, schildert Möcklinghoff. Wäre die Feuerwehr nur wenige Minuten später eingetroffen, hätte sich der Brand vermutlich deutlich schlimmer entwickelt.

Lüfter kamen zum Einsatz

So löschte der Angriffstrupp den Unrat zügig und vor allem rechtzeitig ab. Per Hochleistungslüfter hat die Feuerwehr das Treppenhaus danach gelüftet. Eine Person ist dem Rettungsdienst übergeben worden, wie Möcklinghoff weiter berichtet. Wie es zu dem Brand kam, muss nun die Polizei ermitteln.

Logo