„Hohoffs“ packt Lunchpakete für Flut-Helfer - erste Einsatzkräfte sind zurück

Tolle Geste von „Hohoffs am Schacht“: Für alle, die in diesen Tagen als Flut-Helfer in die vom Unwetter stark betroffenen Regionen ausrücken, packt die Waltroper Traditions-Bäckerei Lunchpakete. Unterdessen sind die ersten Einsatzkräfte zurück.

„Hohoffs“ packt Lunchpakete für Flut-Helfer - erste Einsatzkräfte sind zurück

„Wir haben mal wieder Glück gehabt“, stellt Inhaber Michael Hohoff ganz sachlich fest. Das Schicksal der Betroffenen lässt den Waltroper Unternehmer trotzdem nicht kalt. So sei es gestern Abend eine spontane Idee gewesen, allen, die von Waltrop aus in Richtung der Katastrophen-Gebiete zum Helfen ausrücken, zumindest eine kleine Stärkung mit an die Hand zu geben.

Angebot wird bereits angenommen

„Zehn Minuten nachdem ich das gepostet hatte, war schon der erste da, der gerade vom Einsatz zurückgekommen ist“, erzählt Hohoff. Es gab natürlich ein ordentliches Lunchpaket. „Für morgen früh hat sich auch schon eine 20er-Truppe angekündigt, die los fährt.“

Ein langer Tag für die Einsatzkräfte

Zurückgekehrt vom Hilfseinsatz ist unterdessen eine Abordnung der Waltroper Feuerwehr. Um 6 Uhr waren neun Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Donnerstag (15.7.) nach Wuppertal gefahren. Den ganzen Tag über seien sie damit beschäftigt gewesen, Wasser aus Gebäuden zu pumpen, skizziert Wehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff. Ebenfalls eingebunden waren die Waltroper in die Versorgung: Treibstoff, Getränke, Essen.

Weitere Einsätze in Vorplanung

„Gestern waren um 23 Uhr alle wohlbehalten, aber müde und erschöpft wieder an der Wache“, so Möcklinghoff weiter. Aktuell laufen bereits wieder Vorplanungen, um am Wochenende bei Bedarf weitere Einsatzkräfte aus Waltrop ins Katastrophen-Gebiet zu entsenden.

Logo