Grüne machen gegen die B474n mobil - dafür kommt sogar MdB Oliver Krischer

Es ist eine Wahlkampfveranstaltung, daraus machen die Grünen in Waltrop gar kein Geheimnis. Vor der Bundestagswahl am 26. September werden „Präsenz und Schlagzahl erhöht“. Dafür eignet sich ein Thema besonders gut: die B474n.

Grüne machen gegen die B474n mobil - dafür kommt sogar MdB Oliver Krischer

Am morgigen Dienstag (17.8.) kommt der Spitzenkandidat der nordrhein-westfälischen Grünen, Bundestagsabgeordneter Oliver Krischer, nach Waltrop. Er wird um 14.30 Uhr bei der „Fahrradtour gegen die B474n“ mitmachen und über die Grüne Verkehrswende berichten.

Fragerunde und Diskussion an der Hermannstraße 4

Wer mitradeln will, der kann um 14 Uhr mit dem Fahrrad zum Waltroper Rathaus kommen. „Wir fahren an einem Teil der geplanten Straßentrasse entlang. Um ca. 16.15 Uhr endet die Tour wieder am Rathaus“, wie Beate Stach, Sprecherin des Grüne Ortsverbandes, ankündigt. Unterdessen wird Oliver Krischer um 15 Uhr am Haltepunkt Hermannstraße 4 zur Verkehrswende sprechen und Fragen beantworten.

„Völlig unnütz, klimaschädlich und landwirtschaftsschädigend“

Die grüne Projektgruppe gegen die B474n betont bereits im Vorfeld noch einmal, was sie von der umstrittenen neuen Umgehungsstraße hält. Ziel sei es, die „völlig unnütze, klimaschädliche und landwirtschaftsschädigende vierspurige Bundesstraßen“ zu verhindern. „Mit dieser ,Autobahn` durch Waltrop bekommen wir 30.000 Fahrzeuge und deren Emissionen und Lärm zusätzlich pro Tag.“

Logo