BSV Oberwiese: Ein Tages-Kaiser, ein „alter Vogel“ und 27 (!) Jubilare

Das kommt auch nicht oft vor, dass der Berichterstatter „des Pudels Kern“ nicht identifizieren kann. Doch beim Biwack des BSV Oberwiese am Wocchenende gab es mindestens drei Themen, die um das Prädikat „Nachricht des Tages“ buhlten.

BSV Oberwiese: Ein Tages-Kaiser, ein „alter Vogel“ und 27 (!) Jubilare

Das Kuriosum an diesem Tag war die Geschichte des Vogels. Der hölzerne Aar wär nämlich ein etwas älterer Vertreter seiner Gattung. Der Schützenvogel, auf den 60 Oberwieser Grünröcke am Wochenende anlegten, hätte eigentlich schon im Jahr 2019 von der Stange geholt werden sollen.

Aus einem Jahr wurden drei

Damals hatte der BSV Oberwiese sein Schützenfest allerdings um ein Jahr verschoben, weil sonst zu viele Schützenfeste gleichzeitig stattgefunden hätten und auch die gesperrte Hebewerkbrücke für Probleme beim Umzug gesorgt hätte. Aus dem einen Jahr wurden dank Corona drei, und weil das nächste große Schützenfest in Oberwiese nun für das Wochenende rund um den 1. Mai 2022 geplant ist, wurde der majestätische Vogel nun zum Biwak für den Abschuss freigegeben.

Der König ist ein Kaiser

Apropos Biwak: Der Biwak-König ist mit Sascha Kröner streng genommen ein Kaiser. „Sascha war schon mal Biwak-König“, sagt BSV-Vorsitzender Christoph Brunswick. Und was eingefleischte Oberwieser natürlich auch wissen - Kröner regierte von 2011 bis 2013 ebenso als „echter“ König bei den Schützen.

60 Jahre im Verein

Und dann waren da noch die Jubilare - viele Jubilare. 27 Vereinsmitglieder hatte der Vorstand zur Ehrung gebeten, unter ihnen allein elf, die seit 50 Jahren im BSV Oberwiese sind und einer, der sogar seit 60 Jahren den Grünrock trägt (alle Geehrten mit Namen weiter unten). „Wir haben die Ehrungen für die letzten zwei Jahre durchgefühhrt“, erklärt Christoph Brunswick. Coronabedingt waren die Schützen seit eineinhalb Jahren schließlich nicht mehr wirklich zusammengekommen, wenn man von der abgespeckten „Drive-in-Karnevalsaktion“ einmal absieht.

Alle haben noch in die Uniform gepasst

So war das Biwack am Wochenende ein Fest, das seinen Namen wirklich verdient hat. Brunswick bescheinigt überragende Stimmung sowohl beim Vogelschießen, als auch bei der späteren Party auf dem Hof von Willi Westhoff. Dort galt es derweil erst einmal hinzumarschieren, was die Schützen natürlich auch des Längeren nicht mehr gemacht hatten. „Das hat aber noch ganz gut geklappt. Es haben auch alle noch in ihre Uniform gepasst“, witzelt Brunswick. Das Biwak und die anschließende Party mit über 100 Leuten war zuvor natürlich von den Behörden genehmigt worden.

Alle Geehrten im Überblick:

  • 60 Jahre: Walter List

  • 50 Jahre: Willi Westhoff, Hermann Westhoff, Theo Surmann, Willi Sandhofe, Hans-Josef Höwer, Hans-Jürgen Heuberg, Willi Hemmerde, Theo Hemmerde, Dieter Gielow, Franz-Josef Berse, Alfred Blobel

  • 40 Jahre: Willi Pöter, Bernd Mennemeier, Gerhard Küper, Hubert Gritschke, Helmut Grabowski, Hans-Bernd Westhoff, Michael Goer, Rainer List, Edgar Schürck, Andreas Walgenbach

  • 25 Jahre: Jürgen Siebert, Dieter Rosen, Jan Dickhöfer, Thomas Niermann, Christian Kenkmann

Logo