Parkfest Extra hat uns Normalität gezeigt - die fordere ich ab jetzt auch ein

Das war schon ziemlich ungewohnt; so viele Menschen zusammen vor der Open-Air-Bühne beim Parkfest Extra. Das war aber noch etwas; und zwar ziemlich normal. Mein Verständnis für Mundschutz-Pflicht und andere Beschränkungen ist vorbei.

Parkfest Extra hat uns Normalität gezeigt - die fordere ich ab jetzt auch ein

Um das gleich am Anfang klarzustellen: Ich trage keinen Alu-Hut, leugne Corona nicht und habe sämtliche Maßnahmen, um dem gefährlichen Virus Herr zu werden, verstanden, unterstützt und eingehalten.

Die Zeit war schwer, aber es war nötig

Abstände wahren, „Ellbogen-Hallo“, Mundschutz tragen. Das war nötig. Und so bitter es ist und war, auch der elend lange Lockdown war nötig, damit wir nicht die Kontrolle über unser Gesundheitssystem verlieren. Wir alle haben wohl noch die Grusel-Bilder aus italienischen Krankenhäusern vor Augen, wie viel zu viele Menschen dort an Beatmungsgeräten - sofern noch vorhanden - um ihr Leben kämpften. Schrecklich.

Wir können mit Corona (weiter) leben

Aber die Situation hat sich geändert. Wir haben inzwischen zuverlässige Impfungen, die in den aller meisten Fällen einen schweren Corona-Verlauf verhindern. Unsere Ärzte haben sich auf die Behandlung eingestellt. Die Praxen sind vorbereitet, haben gute Konzepte und wissen, was zu tun ist. Covid 19 ist keine Unbekannte mehr. Es ist noch immer nicht toll, an Corona zu erkranken, aber man kann damit umgehen. Und noch viel wichtiger: Man kann damit im wahrsten Sinne des Wortes (weiter) leben.

Es reicht jetzt mit Maske und Co.

Und trotzdem sehen wir uns in Deutschland noch so vielen Einschränkungen ausgesetzt. Das - bei aller Liebe - mag ich so nicht mehr hinnehmen. Die „Alltagsmaske“ als mein ständiger Begleiter im Supermarkt? Auf gar keinen Fall! Bei jeder Veranstaltung, die man besucht oder organisiert, auf ständig neue Zahlen und Beschränkungen achten und auch die gefühlt 745. Neufassung der Corona-Schutzverordnung studieren? Das muss ein Ende haben!

Bei Facebook kam direkt Kritik

Beim Parkfest Extra am Wochenende waren viele Menschen dicht zusammen vor der Bühne, haben mitgesungen und sich richtig gut amüsiert. Das war schon gut. Und trotzdem hat es nicht lange gedauert, da trudelten bei Facebook - auch auf der Seite von WaltropReporter - die ersten Kommentare ein, dass man doch wohl Abstände einhalten und am besten Maske tragen müsste. Ich sehe das anders.

Parkfest Extra war ein gutes Gefühl

Das Parkfest Extra hat uns ein Stück Normalität gezeigt und zurück gebracht. Es war ein guter Anfang - und für mich ein gutes Gefühl. Jeder Bürger hatte bereits die Chance, sich impfen zu lassen. Das heißt zwangsläufig, dass jeder auch die Chance hatte und weiterhin hat, einen schweren Corona-Verlauf zu verhindern. Ich bin dankbar dafür, dass unsere Medizin sowas kann. Und deshalb bin ich auch dankbar für die Impf-Möglichkeit, die ich gerne angenommen hab.

Wir haben lange genug mitgezogen

Einen Impf-Gegner von einer Impfung zu überzeugen, das ist trotzdem nicht meine Intention. Jeder muss das selbst für sich entscheiden. Was ich aber möchte - nein, was ich einfordere - ist Normalität. Keine Maske mehr im Supermarkt. Keine Besucherzahl-Beschränkung mehr beim Parkfest, im Stadion oder sonst wo. Kein „Ellbogen-Hallo“ mehr. Es reicht. Wir Bürger haben eineinhalb Jahre mitgezogen. Jetzt darf und jetzt muss auch das normale Leben weitergehen.

Logo