Schwabes Siegeszug: SPD-Mann liegt uneinholbar vorne

Frank Schwabe wird sich zum fünften Mal in Folge bei einer Bundestagswahl den Wahlkreis 121 - Recklinghausen I - per Direktmandat sichern. Der SPD-Mann liegt nach 158 von 186 ausgezählten Wahlbezirken praktisch uneinholbar vorne.

Schwabes Siegeszug: SPD-Mann liegt uneinholbar vorne

In Zahlen ausgedrückt: Schwabe hat aktuell kreisweit knapp die 40-Prozent-Marke geknackt (41,07 %). CDU-Kandidat Michael Breilmann liegt derzeit bei 24,88 Prozent. Dahinter kommen die Grünen mit Nils Stennei (10,45 %) und Lutz Wagner von der AfD (9,77 %), gefolgt von der FDP mit Marlies Greve (7,13 %).

Waltrop will Schwabe und die SPD

In Waltrop selbst liegt Schwabe nach 25 von 27 ausgezählten Bezirken ebenfalls eindeutig vorne (42,10 %). Breilmann (26,13 %) und Stennei (10,80 %) folgen, die AfD, die in Waltrop keinen eigenen Ortsverband hat, liegt mit 8,58 Prozent sogar vor der FDP (6,59 %).

Auch die Zweitstimme geht in Waltrop klar an die SPD mit 35,34 Prozent. CDU (24,31 %), Grüne (13,12 %), FDP (10,15 %) und die AfD (8,48 %) folgen dahinter.

Hohe Wahlbeteiligung in Waltrop

Zwar ist das Ergebnis noch nicht endgültig, weil noch nicht alle Wahlbezirke ausgezählt sind. Allerdings gilt es als sicher, dass sich an den Tendenzen mit Blick auf den Wahlsieg nichts mehr ändert.

Die Wahlbeteiligung liegt in Waltrop mit 78,2 Prozent deutlich über dem Kreis-Durchschnitt von 67,52 Prozent.

Logo