Kleintransporter kracht gegen Laterne - Fahrer wird Blutprobe entnommen

Am Samstagnachmittag ist es auf der Brambauerstraße auf Höhe des Kreisverkehrs Ecke Landabsatz zu einem folgenschweren Alleinunfall gekommen. Der Fahrer eines Kleintransporters kam von der Straße ab und krachte gegen eine Laterne.

Kleintransporter kracht gegen Laterne - Fahrer wird Blutprobe entnommen

Wie Polizeisprecher Andreas Lesch auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilt, haben seine Kollegen vor Ort Hinweise gefunden, dass der 30-jährige Fahrer aus Polen unter Einfluss von Alkohol am Steuer saß. „Ihm wurde deshalb eine Blutprobe entnommen“, so der Polizeisprecher. Auch eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Betriebsmittel ausgelaufen

Der Unfall selbst ereignete sich gegen 17.45 Uhr. Die Feuerwehr rückte laut Polizei an, um ausgelaufene Betriebsmittel abzustreuen. Auch die Stadt sei gekommen, um die beschädigte Straßenlaterne in Augenschein zu nehmen.

Kleintransporter wird abgeschleppt

Verletzt wurde unterdessen niemand, den Sachschaden gibt die Polizei mit 5.000 Euro an. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Logo