Auto im Kanal: Suche von Tauchern und Hubschrauber ohne Ergebnis

Um kurz vor 5 Uhr ging am frühen Sonntagmorgen (26.9.) ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Ein Auto ist am alten Hafen nahe der Borker Straße in den Kanal gestürzt. Es war nicht auszuschließen, dass auch eine Person vermisst wird.

Auto im Kanal: Suche von Tauchern und Hubschrauber ohne Ergebnis

Gleichzeitig ist neben der Feuerwehr Waltrop deshalb auch die Taucher-Staffel der Feuerwehr Dortmund mitalarmiert worden. Für sie ist es nicht der erste Einsatz an dieser Stelle, da in dem Hafenbecken bereits in der Vergangenheit Fahrzeuge geborgen werden mussten.

Hubschrauber sucht mit Wärmebildkamera

Inzwischen (7 Uhr) gibt Jochen Möcklinghoff, Pressesprecher der Feuerwehr Waltrop, vorsichtig Entwarnung. „Das Auto und der ganze Kanalbereich wurden von den Tauchern abgesucht.“ Ebenso sei ein mit einer Wärmebildkamera ausgerüsteter Hubschrauber der Polizei im Einsatz gewesen. Sowohl die Suche aus der Luft als auch die Suche im und unter Wasser blieben ohne Ergebnis.

Lieferwagen wurde offenbar gestohlen

Der versenkte Lieferwagen gehört zu einem landwirtschaftlichen Betrieb in Waltrop. Die Eigentümer, die nach Möcklinghoffs Angaben später auch vor Ort waren, vermissen Gott lob niemanden. So gingen die Einsatzkräfte derzeit davon aus, dass das Fahrzeug zunächst gestohlen und kurze Zeit später im Datteln-Hamm-Kanal versenkt wurde.

Auto wieder an Land

Die Feuerwehr-Taucher haben das Fahrzeug unter Wasser mit Hebegurten verzurrt. Der Kran der Dortmunder Feuerwehr hat den Lieferwagen schließlich aus dem Wasser geborgen.

Logo