Zwei „Doppelpacker“: Teutonen-Reserve setzt sich an die Tabellenspitze

Der erste Tabellenführer der neuen Spielzeit heißt in der Kreisliga B4 Teutonia SuS Waltrop II. Mit einem 4:0 (2:0)-Erfolg hat sich das Team von Olaf Senking am Sonntag gegen Grün-Weiß Erkenschwick II durchgesetzt.

Zwei „Doppelpacker“: Teutonen-Reserve setzt sich an die Tabellenspitze

Tobias Hopp (19./77.) und Nils Kiesenberg (41./56.) waren es, die ihren Trainer dann doch noch beruhigt haben. Beide schnürten gegen GWE II einen Doppelpack und waren damit die Matchwinner bei Teutonia SuS II.

Ein Freistoßtor als Türöffner

„Die Mannschaft war sehr konzentriert. Wir haben uns von Anfang an gute Chancen herausgespielt und noch eine Menge ligen gelassen“, schildert Olaf Senking. Es war schließlich ein Freistoß von Hopp, der als Türöffner diente. Aus 20 Metern setzte Hopp den Ball in die linke untere Ecke. „Schönes Ding“, lobte Senking.

Viertes Tor beschert Tabellenführung

Spätestens nach dem 3:0 kurz nach Wiederanpfiff standen die Waltroper, die ein dominantes Spiel ablieferten, vorzeitig als Sieger fest. Weil aber auch noch ein viertes Tor fiel, grüßen Senkings Jungs jetzt sogar von der Tabellenspitze in der „B4“.

Spieler suspendiert

Übrigens: Nach den Vorfällen im Testspiel gegen den VfB Waltrop II vor Wochenfrist hat der Verein Teutonia SuS Konsequenzen gezogen und den Spieler aus Reihen der Senking-Elf, der kurz vor Abpfiff ausgeteilt haben soll, suspendiert.

Logo