Beim VfB geht eine Ära zu Ende: Michael Hölscher tritt als Geschäftsführer zurück

Die Nachricht kam überraschend: Thomas Breimann, der Vorsitzende der Jugendabteilung des VfB Waltrop, verkündete, dass Michael Hölscher, der langjährige Geschäftsführer der Jugendabteilung, sein Amt ab sofort nicht mehr ausüben wird.

Beim VfB geht eine Ära zu Ende: Michael Hölscher tritt als Geschäftsführer zurück

„Ich weiß es gar nicht mehr so ganz genau, seit wann Michael bei uns im Vorstand mitarbeitete. Aber so 25 Jahre dürften es schon gewesen sein“, sagt Breimann auf Nachfrage von WaltropReporter. Breimann führte für Hölschers Rücktritt ausschließlich private Gründe ins Feld. „Wir werden kurzfristig einen Nachfolger für Hölscher präsentieren“, so der Vorsitzende, der hervorhob, dass der scheidende Geschäftsführer dem Vorstand aber weiterhin beratend zur Seite stehen wird.

Eine Veranstaltung mit langjähriger Tradition

Mit dieser Nachricht eröffnete Breimann auf der Tribüne des Hirschkampstadions die diesjährige Zusammenkunft aller Trainer und Betreuer der Jugendabteilung des Vereins. „Diese Veranstaltung hat eine lange Tradition beim VfB“, sagt Thomas Breimann. Dann führte er aus: „Wir gehen in die neue Saison mit 21 Jugendteams und uns stehen dafür insgesamt 57 Trainer und Betreuer zur Verfügung. Ich bin jetzt ungefähr 30 Jahre in der Jugend des VfB aktiv, aber einen so großen Trainer- und Betreuerstab hatten wir noch nie.“ Insgesamt hatte der Vorsitzende eine Liste mit zehn Punkten, die er mit den Trainern und Betreuern zu besprechen hatte.

Dominik Hölken ist Inhaber der DFB-Elite-Lizenz

„Ich bin froh, dass wir auch in diesem Jahr wieder einen qualifizierten Trainerstab präsentieren können“, freute sich Breimann am Rande der Veranstaltung und hob dabei Dominik Hölken hervor, der als Trainer der EII-Junioren eine hochklassige Ausbildung vorweisen kann. Denn Hölken ist Inhaber der DFB-Elite-Lizenz.

Logo